Was ist WordPress?

Begonnen hat WordPress als simples Content Management System (CMS), um Web-Blogs zu erstellen. Doch heute ist es noch viel mehr als das: Es ist zu einem System herangewachsen mit dem man ganze Webseiten aufbauen und bearbeiten kann. Der wohl größte Vorteil: Um mit WordPress eine Webseite zu erstellen, sind keine besonderen Kenntnisse bzgl. HTML oder PHP notwendig. Es wird eine einfache und übersichtliche Benutzeroberfläche geboten, die es auch Unerfahrenen ermöglicht eine eigene Webseite zu gestalten.

Dennoch, das bloße Installieren von WordPress genügt nicht, um sofort loslegen zu können. WordPress bleibt ein Content Management System, welches erst durch die vielen Plugins vielseitig und interessant wird. Auf der ganzen Welt sind täglich unzählige Experten damit beschäftigt diese Plugins zu entwerfen und zu optimalisieren. Genau das macht WordPress zu dem, was es heute ist: Das größte und beliebteste Webseiten-Bau-Tool.

Plugins – Welche soll ich nutzen?

Mittlerweile existieren unzählige Plugins, die es gerade Anfängern besonders schwer machen etwas auszuwählen. Ein gutes Auswahlkriterium können daher die Rezensionen von anderen Nutzern bieten. Diese können einem schnell einen Überblick über das Plugin und seine Qualität verschaffen, so dass Sie ein erstes Urteil fällen können. Zudem gibt es auch einige Plugins, die auf keiner guten Webseite fehlen dürfen.

Ein weiteres Auswahlkriterium kann außerdem der Preis der Plugins sein. Die Basis-Plugins sind in der Regel gratis, allerdings gibt es auch besonders fortgeschrittene oder aber ganz neue Plugins, die dann etwas kosten können.

Die Auffindbarkeit verbessern und die Webseite schneller laden

Damit die eigene Webseite in Suchmaschinen besser und schneller zu finden ist, sollte ebenfalls ein Plugin genutzt werden. Hier empfiehlt sich das Plugin Yoast SEO. Mithilfe dieses Plugins wird jede einzelne Seite Ihrer Webseite optimiert für die Suche in Suchmaschinen. Ihr Ziel sollte es stets sein, Leute auf Ihre Webseite zu führen – doch wie soll das funktionieren, wenn Sie nicht gefunden wird?

Sobald der Nutzer Ihre Seite gefunden und auf diese geklickt hat, ist es wichtig, dass die Seite auch schnell lädt.  Dauet dieser Vorgang zu lange, besteht die Gefahr, dass die Seite sofort wieder verlassen wird. Auch hierfür existieren wieder einige hilfreiche Plugins, wir empfehlen: WP Super Cache. Dieses Plug in ermöglicht es, dass manche Inhalte im Hintergrund geladen werden und somit die Zielseite schneller dargestellt wird.

Ihre Webseite sicher machen

Wohl eine der wichtigsten Plugins, die Sie unbedingt installieren sollten; ein Plugin, dass Ihre Webseite sicher macht. All In One Security & Firewall bietet sich hier hervorragend an. Im Rahmen der Sicherheit ist auch ein gutes Back-Up unverzichtbar. Sollte es vorkommen, dass Inhalte in Ihrer Webseite verloren gehen, so können Sie immerhin jederzeit zu einer vorherigen Version zurückkehren.

Zu viele Plugins

Natürlich gibt es noch viele weitere nützliche und effektive Plugins, dennoch sollte man darauf achten nicht zu viele Plugins zu installieren. Downloaden Sie nur die Plugins, bei denen Sie denken, dass diese einen Mehrwert für Ihre Webseite haben. Denn zu viele Plugins können wiederum dazu führen, dass Ihre Webseite verlangsamt wird.

Was Sind für Sie wichtige Aspekte bei einer Webseite? Was sollen Ihre Besucher auf der Webseite sehen oder tun? Und was wollen Sie messen?

Sie benötigen Hilfe beim Webseiten-Bau? Dann nehmen Sie doch einfach Kontakt mit Smartchecked auf!